Krankenversicherung Mallorca

Krankenversicherung auf Mallorca, Spanien

Das spanische Gesundheitssystem ist anders aufgebaut als in Deutschland. Es gibt die Seguridad Social, das ist die gesetzliche Pflichtversicherung für alle berufstätigen Personen in Spanien. Je nach Wohnort bekommt man ein festes Ärztezentrum und einen spanischen Hausarzt zugeteilt. Der Hausarzt muss zunächst Überweisungen für Facharztbesuche oder Diagnoseverfahren ausstellen, wobei häufig mit langen Wartezeiten gerechnet werden muss.

Weltweite, freie Arztwahl – ohne lange Wartezeiten!

Zusätzlich und parallel zur Seguridad Social gibt es das private Gesundheitssystem, bestehend aus Privatkliniken und privaten Arztpraxen.  Hier können Sie direkt mit dem Facharzt Ihrer Wahl einen Termin vereinbaren, wobei das wesentlich flexibler, komfortabler und vor allem auch schneller geht – und es gibt auch viele deutsche Ärzte.

Um Zugang zu diesem privaten Gesundheitsystem zu haben, benötigen Sie zur Kostenübernahme eine spanische, private Krankenversicherung – als Ergänzung zur Seguridad Social oder zu Ihrer deutschen gesetzlichen Krankenkasse.

Jede spanische Versicherungsgesellschaft hat ein Vertragsnetz mit privaten Ärzten und Kliniken, welche direkt über die Karte abrechnen. Manche Gesellschaften haben auch deutsche Ärzte im Vertragsnetz auf Mallorca.

Um auch Ärzte außerhalb des Vertragnetzes aufsuchen zu können, muss ein Tarif mit Rückerstattungsmodalität abgeschlossen werden.

Es gibt (grob unterteilt) zwei Arten von Tarifen:

a) Tarife die nur innerhalb des Vertragsnetzes Leistungen abdecken (Sachleistungsprinzip), Direktabrechnung mit der Karte. Die Arztwahl ist auf das Vertragsnetz beschränkt.

b) Tarife mit freier Arztwahl und Rückerstattung der Rechnungen von Ärzten außerhalb des Vertragsnetzes, innerhalb des Vertragsnetzes wird auch hier direkt mit der Karte abgerechnet (Kombination aus Rückerstattungsprinzip plus Sachleistungsprinzip).

Einige Tarife bieten weltweit freie Arztwahl, bei anderen ist das Deckungsgebiet auf bestimmte Länder begrenzt. Eine weltweite Reiseversicherung für Notfälle sollte jedoch unabhängig davon enthalten sein.

Wenn Sie sich für einen Tarif mit freier Arztwahl und Rückerstattung entscheiden, sollten Sie darauf achten, ob die Rückerstattung zu 80 %, 90 % oder 100 % erfolgt und ob es Höchstgrenzen für die Rückerstattung gibt. Es gibt auf dem spanischen Markt auch Tarife mit 100 % Rückerstattung und ohne Kostenlimit. Diese können mit oder ohne Selbstbehalt abgeschlossen werden. Hier geht es jedoch in jedem Fall nur um die Rückerstattung von Rechnungen von Leistungsbringern ausserhalb der Vertragsnetze. Innerhalb des Vertragsnetzes gibt es keine Höchstgrenzen.

Wenn Sie eine Versicherung wählen, der nur innerhalb des Vertragsnetzes abdeckt, können je nach Tarif  noch Zuzahlungen für die in Anspruch genommenen Leistungen anfallen, die sogenannten „copagos“.

Die umfangreichen Leistungen Ihrer privaten Krankenversicherung

Die private Krankenversicherung deckt ambulante und stationäre Behandlung, Einzelzimmer und Bett für Begleitperson bei Krankenhausaufenthalten, Intensivstation, chirurgische Eingriffe, Krankentransporte, Hausbesuche bei Notfällen, Allgemeinmedizin, die besten Spezialisten auf allen Fachgebieten, hochmoderne Diagnoseverfahren,  Kinderärzte, Impfprogramme, Vorsorgeprogramme, Krebsvorsorge, allgeimeine Check-Ups, Schwangerschaftsbegleitung, Geburtsvorbereitung, Geburten, Hebammen in der Klinik oder Praxis, jedoch keine Hausbesuche von Hebammen und keine Hausgeburten.

Achten Sie auf die Leistungsunterschiede – wir beraten Sie gerne!

Andere Leistungen sind je nach Tarif ganz, teilweise oder gar nicht abgedeckt. Hier gibt es viele Unterschiede. Deshalb lohnt es sich bei der Wahl Ihrer Krankenversicherung, darauf zu achten, ob diese Leistungen abgedeckt sind. Dazu gehören Medikamente und Sachkosten wie Brillen und Kontaktlinsen,  Gehhilfen oder Rollstühle , Psychotherapie, Logopädie, Familienplanung und medizinisch unterstützte Fortpflanzung, zahnärztliche Behandlung, Zahnersatz und Kieferorthopädie, sowie alternative Heilmethoden wie Akupunktur, Homöopathie, Osteopathie.

Was Sie jedoch wissen sollten: Physiotherapie und Rehabilitation sind bei spanischen Krankenversicherungen nur ambulant abgedeckt- und zwar unabhängig davon, welchen Tarif Sie wählen.

Ein Reha-Aufenthalt im Anschluss an einen Krankenhausaufenthalt, wie das in Deutschland eine Leistung gesetzlicher Krankenkassen ist, wird von keiner spanischen Versicherung übernommen. Der Grund ist, dass das spanische Gesundheitssystem diese Reha-Aufenthalte nicht vorsieht. Die Rehabilitation und Physiotherapie sind lediglich in ambulanter Form in der Praxis abgedeckt. Auch keine Hausbesuche von Physiotherapeuten.

Transportkosten wie Taxis gehen auch zu Lasten des Patienten und werden von keiner spanischen Versicherung übernommen.

Ihre Gesundheit ist Ihr höchstes Gut!

Zusammenfassend ist zu sagen, dass es auf jeden Fall Sinn macht, eine private spanische Krankenversicherung abzuschliessen, da sie Ihnen im Krankheitsfall wertvolle Dienste erweisen kann. Es lohnt sich aber auch, genau zu überprüfen, welche Leistungen abgedeckt sind, denn hier bedeutet es oft eine Kostenersparnis, gut informiert zu sein. Ihr Versicherungsmakler sollte Ihnen diese Informationen klar und transparent übermitteln können.

Füllen Sie noch heute diesen Fragebogen aus und senden Sie uns diesen per Fax 871 966 121 oder per Mail info@mallorca-assekuranz .de

Die Anfrage ist unverbindlich und kostenlos